5:20 Uhr

Schreibe einen Kommentar
Hinter den Kulissen / Schreiben
In genau vier Wochen sind im Kindergarten der Lütten Ferien. Für drei Wochen. Ich freu mich natürlich schon auf etwas-länger-schlafen, Nordsee und einfach schöne Zeit. Das bedeutet aber auch: keine Zeit zum Schreiben. Denn der Papa hat keine drei Wochen frei. Daher habe ich mir fest vorgenommen, die erste Fassung meines Manuskripts bis zum Ferienanfang fertig zu haben. Es geht zwar ganz langsam auf den Schluss zu, aber dennoch wird es knapp. Also stehe ich momentan etwas früher auf. Um 5:20 Uhr. Mit meinem Mann zusammen. So schaffe ich es schon ans Projekt, bevor meine Tochter aufsteht. Aber das fällt mir seeehr schwer!
Gleich zu Beginn der Ferien wandert der Text zu meiner Testleserin (und freien Lektorin) Ines. Testleser sind ungemein wichtig und ich überlege noch, ob ich vielleicht zusätzliche Testleser benötige … mal sehen. Ines Feedback ist immer super. Damit meine ich nicht, dass sie den Text immer super findet. Sie gibt aber super hilfreiche Kommentare dazu und löst gerne auch mal den einen oder anderen Knoten in meinem Kopf. Die Ferien werden also gut genutzt. Dann muss ich es jetzt nur rechtzeitig schaffen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.