Schreiben oder nicht schreiben, das ist hier die Frage …

Schreibe einen Kommentar
Gedanken / Schreiben

In dem Zeitmanagement-Posting neulich schrieb ich, dass es hier bald wieder mehr Buch Theater Film geben würde. Wenig später erzählte ich euch in dem Schreibzeit-Posting, dass ich unbedingt wieder viel, viel mehr schreiben wollte … allerdings kommen mir immer wieder Dinge (oder Gedanken) dazwischen. Das hat sich auch in den letzten Tagen und Wochen nicht geändert. Beim Schreiben muss mein Kopf völlig frei und bei den Geschichten sein … leider hängen in meinem Kopf aber ständig (aktuell natürlich besonders) viel zu viele andere Gedanken und Sorgen rum.

Die wunderbare Mitarbeit beim Warum!-Magazin wurde auch beendet. Für die gesamte Redaktion. Ziemlich plötzlich. Für mich jedenfalls. Die jetzige Tätigkeit ist auf jeden Fall auch spannend und interessant, hat mit Zeitschriften und Magazinen zu tun … aber ich schreibe (vorerst) nichts selber.

Von der Literaturagentur, bei der ich mich vor drei Monaten mit meinem Projekt beworben hatte, kam keine Antwort. Was laut Homepage als Absage zu deuten ist.

Mir kommen daher so Gedanken wie: Vielleicht soll das alles nicht sein. Vielleicht klappt es nicht, weil das doch nicht das ist, was ich machen will. Weil ich so große Angst vor Lesungen habe. Kann ich schreiben? Will ich schreiben? Oder will ich vielleicht „einfach“ was anderes mit Büchern oder Geschichten machen? Vielleicht sollte ich mir einen anderen Job suchen …

Mein Mann meinte, es klappt nicht, weil ich es nicht genug versuche. Hmpf. Da hat er auch ein bisschen recht. Vor der Geburt der Lütten habe ich ganz viel versucht und dabei kamen einige tolle „Schreib-Jobs“ und Veröffentlichungen heraus. Ich müsste mich jetzt vielleicht wieder mehr reinhängen … wenn der Kopf nur nicht immer bei anderen Dingen hängenbleiben würde …

Kurz nach dem Schreibzeit-Posting las ich bei Steffi von einer Ideen-Wand, die sie bei Lea gesehen hatte. Und während ich meine Erfahrungen mit so einer ähnlichen Wand in das Kommentarfeld schrieb, merkte ich, wie sehr ich das will … was für einen Spaß mir das alles macht.

Ja!!! Ich. Will. Schreiben!!!

Zwischendrin holen mich trotzdem noch Zweifel ein … und irgendwann muss ich ganz wirklich gucken: bringt mich das alles weiter, macht es „Sinn“ und vor allem Spaß und mich glücklich? Wenn nein, dann werde ich eine andere Möglichkeit suchen und bestimmt auch eine finden … bis dahin aber, werde ich wieder mehr versuchen und weniger jammern … versprochen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.