Hex, Hex!

Kommentare 2
Hinter den Kulissen / Live

Neulich in der N-JOY Morningshow hat Cro erzählt, dass er sich während der ersten Songs beim Unplugged-Konzert fast hätte übergeben müssen (gut, er hat es etwas cooler ausgedrückt…). Auch Thomas D von Fanta Vier ging es lange Zeit bei jedem Konzert so (vielleicht ist das auch noch immer so. Und vielleicht war es Smudo?). Jedenfalls beruhigt es mich immer ungemein, so etwas zu hören. Richtig krasses Lampenfieber verschont also selbst die erfolgreichsten Künstlern nicht.

Mitte Oktober (siehe Bild oben) werde ich wieder bei Leo Luna lesen. Höchstwahrscheinlich wieder mit gigantisch großer Aufregung im Bauch. Aber auch mit ganz viel Spaß. Da bin ich mir sicher.

Bis dahin habe ich noch die eine oder andere Aufgabe zu erledigen – zum Beispiel die Vorlesegeschichte schreiben. Eigentlich wollte ich die wirklich schöne Vampirgeschichte lesen (ich mag sie immer noch sehr, sehr), aber – hey – schreib ich doch mal fix was Neues. Wäre ja sonst auch zu langweilig 😉 Nein, nein, so fix geht das leider gar nicht. Aber irgendwie passte das alles nicht so recht und ich habe große Lust auf eine neue, eine Hexengeschichte.

Vielleicht habt ihr auch Lust? Ihr seid (natürlich in Begleitung kleiner Grusel-Gestalten) herzlich eingeladen 🙂

2 Kommentare

  1. Danke, liebe Uta! Oh ja, die Lütte will eh ständig Schnecken sammeln … wobei … dann doch lieber die Algen 🙂
    Liebe Grüße,
    Dorthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.