Realität ist was für diejenigen, die Angst vor Einhörnern haben

Schreibe einen Kommentar
Gedanken

Die Existenz von Einhörnern wird hier nicht angezweifelt. Dafür ist der Wunsch, den Weihnachtsmann ganz in echt zu sehen, gerade sehr groß.

Ich weiß nicht wie es euch damit geht, aber ich mag das überhaupt nicht, wenn so ein verkleideter Mensch im Wohnzimmer steht und versucht, einen Zauber zu imitieren.

Genau das ist es nämlich für mich: ein Zauber. Immer, wenn die Lütte in den letzten Wochen davon gesprochen hat, wie es ihr gelingen könnte, endlich den Weihnachtsmann zu sehen … immer dann habe ich ihr meine liebste Version erzählt. In der ist der Weihnachtsmann kein echter Mensch wie du und ich. Er besteht aus Fantasie. Und selbst, wenn es uns doch mal an den Nordpol verschlägt (was ich mir schon lange wünsche …), werden wir ihn, seine Werkstatt und alle Helfer nicht sehen können. Denn alles ist ein Zauber. Ein Weihnachtszauber. Und solange wir diesen Zauber ganz tief in uns drinnen bewahren, solange wird es ihn auch geben.

Nur leider verlieren die meisten den Zauber irgendwann … neulich hat die Lütte zum ersten Mal gesagt: „Mama, das ist doch kein echtes Baby, das ist eine Puppe!“. Dann denke ich: Ganz langsam beginnt der Zauber, der alles möglich macht, was sie sich vorstellen kann, zu verblassen.
Doch bald darauf erzählt sie wieder eine ihrer Geschichten. Ist sich so sicher, dass alles ganz genau so stattgefunden hat. Und wird richtig böse, wenn wir an der Wahrheit zweifeln.

Dann bin ich mir wieder sicher, dass sie noch lange den Zauber spüren kann. Wenigstens hoffe ich das …

Euch wünsche ich auf jeden Fall eine zauberhafte Weihnachtszeit!
Wir lesen uns wieder im neuen Jahr, eure Dorthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.